exklusive reisen logo

Costa Rica Reisen

Costa Rica, ein Land in Mittelamerika, ist bekannt für seine üppigen Regenwälder, seine vielfältige Tierwelt und seine Zuckersandstrände. An der Pazifikküste bietet die Hauptstadt San José Museen und Theater, während die Vulkane Poas, Irazu und Arenal inmitten üppiger Regenwälder liegen. An der Karibikküste ist die Hafenstadt Limon ein Zentrum für Rafting und Schnorchelausflüge.

Im Landesinneren der Karibikküste liegt der Tortuguero-Nationalpark, in dem Schildkröten und Kaimane zu Hause sind. Im Nordwesten liegt die Provinz Guanacaste mit dem Nationalpark Santa Rosa und dem Vulkan-Nationalpark Rincon de la Vieja. Zentral-Costa Rica wird von der Gebirgskette Cordillera Central und dem Braulio Carrillo National Park dominiert.

Geschichte

Im Jahr 1502, auf seiner vierten und letzten Reise in die Neue Welt, ging Christoph Kolumbus in Costa Rica an Land. Das Gebiet wurde von mehreren indigenen Gruppen bewohnt, darunter die Chorotega, aber es gab keinen einheitlichen Widerstand der Eingeborenen gegen die spanischen Eroberer. Diego de León Nicoya wurde 1522 vom Eroberer Pedro Arias Dávila ausgesandt, um die Region zu unterwerfen.

Nach einem langen Kampf, der fast zwei Jahrzehnte dauerte, siegten die Spanier und machten Costa Rica zu einer Provinz des Generalkapitanats Guatemala, einer Kolonie Spaniens. Costa Rica blieb bis 1821 Teil der Generalkapitanerie und erklärte dann seine Unabhängigkeit von Spanien als Teil des Ersten Mexikanischen Reiches.

Nachdem dieses kurzlebige Reich 1823 zusammengebrochen war, wurde Costa Rica erneut eine Kolonie Spaniens, bis es 1838 offiziell seine Unabhängigkeit erklärte. Seitdem hat Costa Rica eine stabile Demokratie und bleibt eine der wohlhabendsten Nationen Lateinamerikas.

Geografie

Costa Rica ist ein mittelamerikanisches Land, das im Süden an Panama und im Norden an Nicaragua grenzt. Es ist etwa so groß wie Vermont und New Hampshire zusammen. Die Hauptstadt ist San Jose. Costa Rica ist bekannt für seine Strände, Vulkane und seine Artenvielfalt.

Costa Rica hat über 800 Meilen Küstenlinie mit Stränden sowohl am Pazifik als auch am Karibischen Meer. Im Landesinneren gibt es Regenwälder, Flüsse und Berge. Der höchste Punkt des Landes ist der Cerro Chirripo mit einer Höhe von fast 12.000 Fuß. Außerdem gibt es mehrere aktive Vulkane, darunter Arenal und Irazu.

Costa Rica beherbergt etwa 5 % der weltweiten Artenvielfalt, obwohl es nur 0,03 % der Erdoberfläche ausmacht. Es gibt mehr als 500.000 Arten von Tieren, Pflanzen und Insekten in Costa Rica.

Klima

Das Klima in Costa Rica ist tropisch und subtropisch. Es gibt zwei Jahreszeiten, eine Regenzeit und eine Trockenzeit. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 20°C (68°F).

Die Regenzeit dauert von Mai bis November. Die beste Reisezeit ist die Trockenzeit, die von Dezember bis April dauert. Dezember bis Februar ist die geschäftigste Zeit für den Tourismus.

Flora und Fauna

Costa Rica beherbergt eine unglaubliche Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten. Tatsächlich gibt es hier 4 % aller Arten der Welt, obwohl die Landmasse nur 0,03 % der Erdoberfläche ausmacht! In Costa Rica gibt es über 200 Säugetierarten, 800 Vogelarten, 220 Reptilien- und Amphibienarten und fast 10.000 Pflanzenarten.

In den Regenwäldern des Landes wimmelt es von Leben - mit etwas Glück kannst du Faultiere, Affen, Tukane oder Aras (um nur einige zu nennen!) sehen. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass du einige der selteneren Tiere Costa Ricas zu Gesicht bekommst - wie Jaguare oder Pumas - aber du kannst eines der vielen Tierschutzgebiete oder Nationalparks besuchen, um die unglaubliche Tierwelt des Landes hautnah zu erleben.

Regierung und Politik

Die Republik Costa Rica ist eine repräsentative Demokratie mit einem starken System von sozialen Garantien. Sie funktioniert nach einer schriftlichen Verfassung, die 1949 verkündet und später geändert wurde. Die oberste Staatsgewalt wird vom Präsidenten ausgeübt, der Staatsoberhaupt, Regierungschef und Oberbefehlshaber der Streitkräfte ist.

Die gesetzgebende Gewalt liegt bei der aus zwei Kammern bestehenden Nationalversammlung (Asamblea Nacional), die sich aus der 57-köpfigen Abgeordnetenkammer (Cámara de Diputados) und dem 31-köpfigen Senat (Senado) zusammensetzt. Der Präsident und die Mitglieder der Versammlung werden für eine Amtszeit von vier Jahren gewählt; ein Drittel der Abgeordneten wird alle zwei Jahre neu gewählt.

Die Verfassung sieht eine eigene Justiz vor, an deren Spitze ein neunköpfiger Oberster Gerichtshof (Corte Suprema de Justicia) steht. Darüber hinaus gibt es untergeordnete Gerichte, die jeweils über eine eigene territoriale Zuständigkeit verfügen. Eine Verfassungskammer (Sala IV) befasst sich mit Fällen, in denen es um angebliche Verstöße gegen die verfassungsmäßigen Rechte geht; außerdem gibt es ein Wahlgericht.

Getrennte, aber autonome Behörden überwachen Costa Ricas Bildungs-, Wahl-, Finanz-, Telekommunikations- und Energiewirtschaft sowie die zivile Luftfahrtbehörde - das Land hat ein Open-Skies-Abkommen mit den Vereinigten Staaten - und die staatlichen Versorgungsunternehmen.

Wirtschaft

Die Wirtschaft Costa Ricas basiert auf dem Tourismus, der Landwirtschaft und der Industrie. Obwohl die Armut in den letzten Jahren zurückgegangen ist, sind die Lebenshaltungskosten hoch und die sozioökonomische Ungleichheit bleibt bestehen. Die Regierung investiert weiterhin in Bildung und Infrastruktur, steht aber vor der Herausforderung, die Staatsverschuldung in den Griff zu bekommen.

Infrastruktur

Costa Rica hat eine stabile Demokratie und hat in den letzten Jahren in seine Infrastruktur investiert. Das Land verfügt jetzt über einen modernen Flughafen in der Hauptstadt San Jose sowie über gute Straßen und ein gut ausgebautes Bussystem. Reisende werden feststellen, dass Costa Rica ein relativ einfaches Land ist, um sich fortzubewegen, sei es mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit einem Mietwagen.

Tourismus

Costa Rica ist ein kleines Land, das in Mittelamerika liegt. Trotz seiner geringen Größe ist Costa Rica eines der beliebtesten Reiseziele der Welt. Costa Rica ist bekannt für seine schönen Strände, die üppigen Regenwälder und die unglaubliche Tierwelt.

Costa Rica ist ein beliebtes Ziel für Ökotourismus und Abenteuertourismus. Ökotouristen kommen nach Costa Rica, um die unberührte Natur zu erleben und um einige der seltensten Tiere der Welt zu sehen. Abenteuertouristen kommen nach Costa Rica wegen der vielen Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Surfen und Wildwasser-Rafting.

Egal, ob du auf der Suche nach einem aufregenden Abenteuer oder einem entspannten Urlaub im Paradies bist, Costa Rica hat für jeden etwas zu bieten.

Küche

Die costaricanische Küche ist im Allgemeinen mild. Zu den Grundnahrungsmitteln gehören Reis und Bohnen, Tortillas und frische Früchte. Viele der Gerichte werden mit Huhn, Rind- oder Schweinefleisch zubereitet.

In der Küche des Landes gibt es mehrere internationale Einflüsse, darunter kubanische, italienische, spanische und chinesische. Das zeigt sich vor allem in der Vielfalt der Reisgerichte und Süßigkeiten.

Das costaricanische Essen ist normalerweise nicht scharf, aber es gibt einige Ausnahmen. Ein Beispiel ist das karibisch angehauchte Pati, das viel roten Pfeffer enthält.

Ein beliebtes Frühstücksgericht ist gallo pinto, das aus Bohnen und Reis besteht, die zusammen gebraten und oft mit Eiern serviert werden. Gebratene Kochbananen (plátanos fritos) sind ebenfalls ein beliebtes Frühstück oder eine Beilage. Ein weiteres beliebtes Gericht ist casado, was wörtlich übersetzt "verheiratet" bedeutet und aus Reis, schwarzen Bohnen, Fleisch (meist Huhn, Rind oder Schwein), einem Salat und frittierten Kochbananen besteht.

Sport

Sport wird in Costa Rica groß geschrieben. Fußball ist die beliebteste Sportart, aber auch Baseball, Surfen und Angeln sind sehr beliebt. Wenn du nach einem Ort suchst, an dem du während deines Aufenthalts in Costa Rica Sport treiben kannst, hast du viele Möglichkeiten.

Es gibt mehrere professionelle Fußballmannschaften in Costa Rica, und die Nationalmannschaft hat in den letzten Jahren ziemlich gut abgeschnitten. Fußballspiele sind eine tolle Möglichkeit, die costaricanische Kultur kennenzulernen, und sie sind in der Regel sehr preiswert.

Auch Baseball ist in Costa Rica sehr beliebt, und es gibt mehrere Profiteams. Die Spiele sind in der Regel erschwinglich und eine tolle Möglichkeit, einen Nachmittag oder Abend zu verbringen.

Wenn du auf der Suche nach einem aktiveren Urlaub bist, ist Costa Rica ein großartiges Land zum Surfen. Die Wellen können ziemlich groß sein, aber es gibt viele Strände, an denen Anfänger das Surfen lernen können. Surfkurse werden überall angeboten und sind nicht zu teuer.

Fischen ist eine weitere beliebte Aktivität in Costa Rica. Es gibt sowohl Süß- als auch Salzwasser, so dass du selbst entscheiden kannst, welche Art von Angeln du betreiben möchtest. Du kannst Hochseefischen oder Flussfischen (catch-and-release). In jedem Fall wirst du eine tolle Zeit haben.

PR / KONTAKTIMPRESSUM
crossmenu